Archiv für den Monat März 2011

Kleines Goldon Kinderklavier ohne spielbare scharze Tasten

Dienstag, 29. März 2011

Habe gerade wieder ein kleines Goldon Kinderklavier / Toypiano ohne spielbare scharze Tasten in die Finger bekommen…

Und es klingt wirklich gut und wenig verstimmt.

Kleines Goldon Kinderklavier mit etwas mehr als einer Oktave, aber ohne spielbare schwarze Tasten

Kleines Goldon Kinderklavier mit etwas mehr als einer Oktave, aber ohne spielbare schwarze Tasten

Webseiten

Noch mehr Infos zu Goldon Kinderklavieren

Kinofilm: 7 oder Warum ich auf der Welt bin

Sonntag, 27. März 2011

Der Dokumentarfilm „7 oder Warum ich auf der Welt bin“ lief diese Woche bei der „SEHquenz – Woche des Deutschen Films“ im Hofer Central Kino.

Im Rahmen dieser Filmreihe werden einmal im Jahr ausgewählte deutsche Produktionen gezeigt. Und so kommen wir nach den Hofer Filmtagen – wo der Film auf den 44. Internationalen Hofer Filmtagen im Oktober 2010 Welturaufführung hatte – auch im Frühling in den Genuss wirklich sehenswerter deutscher Produktionen ;O)

Es hat wirklich Spaß gemacht, den Kindern zuzuhören und in ihre Gedankenwelt einzutauchen – „das Universum der Kinder erforschen“ wie die Zeit schreibt. Der dokumentarische Kinofilm wurde von Antje Starost & Hans Helmut Grotjahn produziert und kam dieses Jahr in Deutschland in die Kinos.

Bemerkenswert finde ich auch, dass in den 87 Min. kein einziger Erwachsener zu sehen ist – was dem Film wirklich gut tut. Der Film hat keine Altersbeschränkung und ist wirklich zu empfehlen.

Webseiten

Webseite zum Film
Central Kino – SEHquenz noch bis Mittwoch, 30. März

Aus Liebe zur Typografie, aus Liebe zu Wien – das Stadtalphabet

Donnerstag, 24. März 2011

Im Buch „Stadtalphabet“ von Martin Ulrich Kehrer fühle ich mich an meine Zeit in Wien erinnert. Auch er hat die Bezirke durchstreift und mit seiner Kamera allerlei Buchstaben, Zahlen und Beschriftungen gesammelt.

Radio - aus Stadtalphabet Wien - (c) Martin U. Kehrer

Radio - aus Stadtalphabet Wien - (c) Martin U. Kehrer

Fleischwurst - aus Stadtalphabet Wien - (c) Martin U. Kehrer

Fleischwurst - aus Stadtalphabet Wien - (c) Martin U. Kehrer

Zwischen Kaffeehäusern flanieren, in kleinen Gassen Typografisches entdecken – denn in Wien gibt es gerade abseits der bekannten Touristenorte wirklich einiges zu entdecken.

Auf seinen fotografischen Streifzügen hat er allerhand alte Schriften und Charakterbuchstaben entdeckt und dokumentiert.

Die Vielfalt der Formensprache fasziniert. Leider verschwinden bei uns in Hof und sicher auch in Wien immer mehr der charmanten und einzigartigen Schriftzüge. Schade eigentlich und gut das es solche Dokumente gibt.

Und so tauche ich in die Typografie und auch mal wieder in mein Wien Archiv ein … und wüsche euch viel Spaß mit dem tollen Buch.

Webseiten

www.stadtalphabet.at
Stadtalphabet bei Amazon

Hans Thüroff - ein Gruss an Martin U. Kehrer aus Hof - (c) Tobias Ott

Hans Thüroff - ein Gruss an Martin U. Kehrer aus Hof - (c) Tobias Ott



Metzgerei - ein Gruss an Martin U. Kehrer aus Hof - (c) Tobias Ott

Metzgerei - ein Gruss an Martin U. Kehrer aus Hof - (c) Tobias Ott

the15minutewar: CD Covergestaltung haptisch und 3D

Samstag, 19. März 2011

Als erste Single CD liegt endlich die Special Edition von „this is for the godmachine“ für das musikalische Kunstprojekt von the15minutewar vor. Haptisch und dreidimensional kommt das aufwendig von Hand gebundene Designunikat daher.

Das Papier habe ich in mehreren Schichten grundiert und anschließend mit Offsetdruckfarbe mit den orangefarbenen Zahnrädern, Klischeedrucken und mit der Schrift einer alten Schreibmaschine versehen. Im nächsten Schritt habe ich die als „Digipack“ umgesetzte Gestaltung gebunden und mit dem Haltepunkt für die kleine Audio-CD versehen. Zum guten Schluß kam dann noch die Jesusfigur von einem alten Kreuz auf das Cover.

Komplette Außenansicht der CD-Verpackung

Komplette Außenansicht der CD-Verpackung

Innenseite des handgbundenen Albums

Innenseite des handgbundenen Albums

the15minutewar - this is for the godmachine

the15minutewar - this is for the godmachine

  • Wer zieht eigentlich die Fäden?
  • Für was wird Kirche und Religion missbraucht?
  • Wo ist Jesus und wo sind wir im göttlichen Getriebe?
  • Um was geht es uns beim Glauben?
  • Ist so eine Art von Gestaltung gar blasphemisch?
  • Vor was laufen wir davon?

Das Thema ist offen und geschlossen zugleich – ähnlich wie das Digipack auch. Die Antworten bleiben vorerst im Raum stehen, ebenso wie Hintergründe zur Band …

Webseite

Bandwebseite: the15minutewar.de
Über The God Machine

Jupiter Jones / Mogwai – ob still ob laut – rockt einfach richtig gut

Montag, 14. März 2011

Weil die beiden Alben von Jupiter Jones und Mogwai gerade bei mir rauf und runter laufen: Eine auch sehr schöne Version von „Still“ vom neuen Jupiter Jones Album gibt es bei YoutTube:



Und die schottischen Post-Rocker Mogwai aus Glasgow haben mit „Hardcore Will Never die, But You Will“ mal wieder ein Album mit potential zum Klassiker abgeliefert. Kamen die Alben der letzten Jahre für meinen Geschmack nicht mehr so recht an Young Team und Come on die Young heran, so hat es das neue Album wieder mal in sich.

Aber hört doch einfach selbst mal rein …

Die Alben bei Amazon

Jupiter Jones dto.
Mogwai – Hardcore Will Never die, But You Will