Archiv für den Monat Januar 2012

Mechanischer Rasierapparat perfekt für die Energiewende

Dienstag, 31. Januar 2012

Der mechanische Rasierapparat mit dem klangvollen Namen „Monaco Shaver“ ist der perfekte Artikel für die Energiewende.

Der Motor funktioniert mit einer Feder ähnlich wie bei einem Uhrwerk. Einmal aufgezogen kann man(n) eine ganze Zeit lang fröhlich vor sich hinrasieren.

Da gehen keine Akkus kaputt und man ist unabhängig vom Stromnetz oder irgendwelchen Adapterkabeln. Retro-Innovativ würde ich sagen …

Monaco Shaver - mechanischer Rasierapparat mit Originalverpackung

Monaco Shaver - mechanischer Rasierapparat mit Originalverpackung



Monaco Shaver - mechanischer Rasierapparat mit Reiseetui

Monaco Shaver - mechanischer Rasierapparat mit Reiseetui



Monaco Shaver - mechanischer Rasierapparat

Monaco Shaver - mechanischer Rasierapparat



Mechanischer Rasierapparat mit Motor zum aufziehen

Mechanischer Rasierapparat mit Motor zum aufziehen



Hergestellt wurde das Teil von einer Firma namens „BREVETE“ aus Monaco. Nach meiner Recherche wurde der Rasierer in den 1950er Jahren hergestellt und enthält einen Philishave/Norelco Scherkopf.

1971 flog solch ein Rasierer sogar mit zum Mond: „The Shaver that went to the Moon. When astronauts Shepard and Roosa returned from their historic Apollo 14 flight they were as clean shaven as when they left 9 days earlier.“ (Quelle: oldadsarefunny.blogspot.de

Fotografien in Weiss – Teil I – Grafische Naturbilder bei Eis und Schnee

Samstag, 28. Januar 2012

Nachdem der Winter ja jetzt endlich doch noch einmal vorbeischaut, gibt es für heute einige Fotografien in Weiss – oder vielleicht besser Schwarzweiss?

Fotografien in Weiss - (c) by Tobias Ott

Fotografien in Weiss - (c) by Tobias Ott



In Farbe fotografiert sind die grafischen Naturbilder bei Eis und Schnee aus einer meiner persönlichen Lieblingsserien der letzten Jahre.

Oft habe ich die Motive schon recht lange im Auge, bis dann endlich mal alles zusammen passt:

  • Schnee – gerade so hoch das er noch zu durchwandern ist
  • Bedeckter Himmel – damit auch alles schön weiss ist
  • Zeit – für die teilweise 3-4 Std. Fußmarsch zu den jeweiligen Motiven

Aber bisher hat es sich immer gelohnt ;O)

Kanadische Teenager schicken Fotoballon mit GPS ins Weltall

Donnerstag, 26. Januar 2012

Tolle Idee und weil mich Fotografie und Satellitennavigation in der Kunst sowieso interessieren deshalb ist es auch einen Post wert:

Wie in einen Bericht auf Spiegel online zu lesen präsentieren die beiden Jugendlichen aus Toronto, Mathew Ho und Asad Muhammad, beide gerade mal 17 Jahre alt einen spektakulären Film:

In einer Höhe von ca 24 Kilometern platzt der Ballon der Kamera befestigte Lego-Astronaut tritt nach 97 Minuten Aufstieg seinen Rückflug an. Später wurde er in 120 km Entfernung wieder gefunden.

Ganz neu ist die Idee nicht, aber trotzdem fantastisch gelungen.
Weitere Infos gibt es unter:

Kunstschaufenster mit Puppenkopfobjekt und Hirsch auf Rädern

Mittwoch, 18. Januar 2012

Nachdem Weihnachten vorbei und das neue Jahr schon wieder ganz am laufen ist, habe ich am letzten Wochenende das Kunstschaufenster mit einem Puppenkopfobjekt und dem Hirsch auf Rädern bestückt.

Zwei mal ein Objet trouvé (französisch für „gefundener Gegenstand“) – mehr oder weniger leicht modifizert.

Kunst im Schaufenster - Puppenkopf Figur und Hirsch - (c) Tobias Ott

Kunst im Schaufenster - Puppenkopf Figur und Hirsch - (c) Tobias Ott


Die Figur mit Puppenkopf ist aus Porzellan und einem Körper aus kettengesägtem Pappelholz. Sie trägt den Titel „Selbstportrait“ und hat bereits eine ganz schöne Geschichte zu erzählen.

Nachdem das fragile Objekt die Ausstellungen in Hof und Krakau überlebt hatte, lag Anfang Dezember der Puppenkopf in Scherben.

Inzwischen wieder geklebt, ist er nun im Kunstschaufenster zu sehen.

Zustandsfotografie Puppenkopf im Dezember 2011 - (c) Tobias Ott

Zustandsfotografie Puppenkopf im Dezember 2011 - (c) Tobias Ott

Der Hirsch lief, oder besser fuhr, der Szene einfach so über den Weg …

Unikat Recyclingmöbel vom Möbeldesigner Oliver Schübbe zur Möbelmesse in Köln

Montag, 16. Januar 2012

Ein toller Bericht war heute, am 16.01.2012 um 09:07 Uhr auf Deutschlandradio Kultur zu hören.

„Material ist halt in Hülle und Fülle da“ heisst das Radiointerview mit dem Möbeldesigner Oliver Schübbe über seine Recyclingmöbel mit der Moderatorin Katrin Heise.

Passend zur heute startenden Möbelmesse in Köln, der „imm cologne„, werden u.a. seine Designermöbel aus Altmaterialien gezeigt.

Recycling Sofa aus Holz und buntem Stoff - Pixelstar Model1 - (c) Oliver Schübbe / RE-Design

Recycling Sofa aus Holz und buntem Stoff - Pixelstar Model1 - (c) Oliver Schübbe / RE-Design



Recycling Sessel Pixelstar Model1 -  (c) Oliver Schübbe / RE-Design

Recycling Sessel Pixelstar Model1 - (c) Oliver Schübbe / RE-Design



Recyclingmöbel Regal Frank - (c) RE-Design 2010

Recyclingmöbel Regal Frank - (c) RE-Design 2010



Weitere Designmöbelanbieter aus recycelten Werkstoffen sind z.B.