Archiv für den Monat November 2012

Beten einmal anders mit dem Gebetomat

Mittwoch, 21. November 2012

Bisher kannte ich nur die tollen alten Fotoautmaten mit echten schwarz/weiss Fotos für 2 EUR z.B. aus Berlin, die aber mittlerweile auch in Leipzig, Köln, London oder Wien zu finden sind.

Seite heute weiss ich: Auch beim Beten gibt es neue Wege. Beten im Automatenformat ermöglicht der von Oliver Sturm entwickelte Gebetomat.

Der wiederum ist in Berlin oder Karlsruhe zu finden. Wer möchte kann ihn auch für seine Räume oder Heimatstadt mieten. Eine tolle Idee, finde ich.

Der Gebetomat könnte ideal für schrumpfende Gemeinden in Nordostoberfranken sein: Die sowieso nur vereinzelt die Kirchenbänke „füllenden“ Gemeindemitglieder könnten sich dann in den Automaten zurückziehen und sogar horizonterweiternd integrativ beten, aber trotzdem alleine für sich sein. Und die Kirchen könnten jede Menge Geld sparen …

“Tatort Kultur” vom 5.12.2008 from Admin Gebetomat on Vimeo.

www.gebetomat.de
und noch zum Thema Fotoautomat: Kate Tyler’s Photobooth

ÜBER-GÄNGE – Metallarbeiten von Teo Richter aus Chemnitz

Donnerstag, 08. November 2012

Und schon naht wieder eine Ausstellungseröffnung in der Galerie im Alten Rathaus in Schwarzenbach/Saale.

Bis vor kurzem waren dort noch meine Vernagelungen aus Holz zu sehen, jetzt folgt eine Ausstellung mit Arbeiten von Teo Richter aus dem sächsischen Chemnitz.

ÜBER-GÄNGE - Metallarbeiten von Teo Richter

ÜBER-GÄNGE – Metallarbeiten von Teo Richter



ÜBER-GÄNGE nennt sich die Ausstellung mit Metallarbeiten die am 16. November 2012 um 18 Uhr eröffnet wird. Zur Eröffnung der Ausstellung spricht Matthias Zwarg (Freie Presse) und es gibt eine Performance mit Frank Maibier und Frank Raßbach.

Die Ausstellung läuft vom 16. November bis 16. Dezember 2012.

Wer die Ausstellung von Teo Richter im Jahr 2009 im Wohnstudio parallel verpasst hat, hat jetzt also nochmal die Chance Arbeiten von Ihm zu entdecken.

Ich war schon damals sehr begeistert umso mehr freue ich mich, das es mal wieder was von ihm zu sehen gibt …

Thüringer Kunstmesse artthuer 2012 – mal sehen was unsere Nachbarn machen

Mittwoch, 07. November 2012

Am Wochenende läuft die Thüringer Kunstmesse artthuer. Da werde ich mal sehen was unsere Nachbarn künsterisch so machen und unter anderem die Werkstatt Birger Jesch besuchen.

Insgesamt zeigen 129 Künstlerinnen und Künstler an 114 Ständen zur 8. artthuer ihre Kunst in der Erfurter Thüringenhalle.

Birger zeigt seine Farbfeldversuche „Situation Pink“ mit voraussichtlichem Szenenwechsel am 10. November ab 18.00 Uhr.

Weiterhin gibt es von Freitag bis Sonnabend an seinem Stand:

Maltherapie im Wohnklo

„Die von Farbpsychologen erforschte Wirkung, des „cool down pink“ hat sich in amerikanischen, schweizerischen und deutschen Gefängnisszellen als sedierend bewährt.

Mit einem Pigment, welches die Kosmetikindustrie zur Lippenstiftfärbung einsetzt, wurden die Vliesbahnen mehrfach lasierend überstrichen. Um den zweitägigen Aufenthalt in der „Zelle“ zu verkürzen, werde ich vorgestempelten Punkte ausmalen.

Eine Fleißaufgabe zur Fertigstellung der Porträtserie „ Vergessenheit“. Auf Anfrage bei deutschen Netzwerkkollegen erhaltene Paßbilder, aus der Zeit der Deutschen Teilung, dienten mir seit 2003 als Vorlagen für Schablonenporträts auf deutschen Zeitungen der 1970/1980iger Jahre.“

Treuer Punkte Sammler - (c) Birger Jesch 2012

Treuer Punkte Sammler – (c) Birger Jesch 2012 – Laserdruck, Stempel, Schablonenmalerei – Messe-Edition, Auflage 10, 110.-€

Sonntag: Einrichtungshaus Puppenstube

„Mit einigen dekorativen Applikationen am Samstagabend wird die Beruhigungszelle zu einer abgeschirmten Sphäre des Positiven.

Jenseits dieser Feenwelt wird die Frage nach Alternativen gestellt:

  • Wer kann mit Pink?
  • Wo fühlen wir uns zu Hause?

Hier wird zur Wahl aufgerufen und die Farbkarte gezeigt. Beratung und Manipulation werden zugesichert.“

Mehr über die Messe und die anderen Aussteller unter www.kunstmesse-thueringen.de

Seamless wood texture – was ist denn das?

Samstag, 03. November 2012

Wer auf der Suche nach einem nahtlosen Hintergrundbild für die Webseite ist, sollte mal nach „Seamless wood texture“ suchen!

Generell hilf auch der Begriff „Seamless texture“ oder in der Mehrzahl „Seamless textures“ weiter.

Wer die gefundenen Texturen kommerziell nutzen will, also z.B. für eine Webseite oder einen Katalog, sollte auch jeden Fall eine Lizenz bei einer Stockagentur wie z.B. fotolia, istockphoto oder shotshop.com kaufen.

Das kostet nicht viel Geld und Ihr seid rechtlich auf der sicheren Seite!

Im Einsatz auf einer Webseite sieht das dann so aus:

Shabby style seamless texture

Shabby style seamless texture



Für das obige Beispiel wurden folgende Texturen verwendet: