Architektonisches Kunstwerk – eine Symbiose von Alt und Neu

03. März 2011

Was das Architekturbüro Haworth Tompkins aus London für die, zu Aldeburgh Music gehörenden Dovecote Studios, geplant und umgesetzt haben, ist wirklich irre.

Hier verbindet sich die alte Bausubstanz aus roten Backsteinen mit moderner Stahlarchitektur. Selten sieht man eine ebenso gewagte wie perfekt umgesetzte Verbindung aus Alt und Neu.

Das Gebäude befindet sich in Snape Maltings, Snape, Suffolk und wurde im August 2009 fertig gestellt.

Auf der Webseite ist eine detaillierte Karte des Geländes, sowie nähere Informationen über das Dovecote Studio sowie eine Tour durch die berühmte Konzerthalle zu sehen.

Dovecote Studio - (c) Haworth  Tompkins, London

Dovecote Studio - (c) Haworth Tompkins, London

Dovecote Studio aus der Nähe - (c) Haworth  Tompkins, London

Dovecote Studio aus der Nähe - (c) Haworth Tompkins, London

Innenansichten Dovecote Studio - (c) Haworth  Tompkins, London

Innenansichten Dovecote Studio - (c) Haworth Tompkins, London

Dovecote Studio - (c) Haworth Tompkins, London

Dovecote Studio - (c) Haworth Tompkins, London

Webseiten

Haworth Tompkins
Aldeburgh Music

(via hindsvik.com)

Eine Antwort zu “Architektonisches Kunstwerk – eine Symbiose von Alt und Neu”

  1. Eva sagt:

    Wow! Das Studio fügt sich extrem harmonisch in die Umgebung ein! Einiger meiner Freunde sind Musiker und hegen den Traum am Land ein Studio zu bauen – das wird ihnen sicherlich gefallen! :)

Eine Antwort hinterlassen