Archiv für die Kategorie ‘Architektur’

Vom Pilzkiosk, Sluts neuem Album und wenig Zeit

Freitag, 14. Juni 2013

Weil ich gerade wirklich nicht zum schreiben komme, gibt es einen Sammelpost für alles was erwähnenswert ist und war:

Eine schöne Seite über die Milchpilze – 50er Jahre Kioske der Firma Waldner aus Wangen im Allgäu – findet sich unter: http://www.pilzkiosk.de

Ebenfalls aus dem Süden der Nation kommen Slut aus Ingolstadt, die mit „Alienation“ am 16. August endlich wieder ein Studioalbum veröffentlichen. Einen Pilzkiosk gibt es in Ingolstadt nicht, aber eben coole Mucke:

Mehr zur Slut unter http://www.slut-music.de

Und wer zu Fuß unterwegs ist, kann sich von Bruder Leichtfuß Tipps holen. Ich habe meinen Foto- und Landart-Rucksack um Kabelbinder ergänzt. Nadel und Faden, sowie ein Pflaster, Schnur und Multitool und eine Stirnlampe mit LEDs sind eh schon im Rucksack.

Na dann, raus in die Sonne!

Fotografien in Blau – Teil III – Vor und hinter den Fassaden

Dienstag, 24. Juli 2012

Die Fotos im heutigen Post zeigen, egal ob vor oder hinter den Fassanden, die Farbe Blau.

Vor und hinter den Fassaden: Blau - (c) Tobias Ott

Vor und hinter den Fassaden: Blau – (c) Tobias Ott



Naja zu mindest fast. Der Fensterladen (entdeckt in Hollfeld) hat ja schon fast Designcharakter – ein kleines Kunstwerk aus Holz auf blauem Grund.

Zum Schmetterling und dem „Rüssel“ einer Klimaanlage fällt mir gar nicht viel ein.

Und die Plattenbau-Fassade müsste in Erfurt gewesen sein … vor einigen Jahren …

Noch mehr tolle Fotos in blauer Farbe habe ich unter irgendwosonst.de entdeckt.

Unikat Recyclingmöbel vom Möbeldesigner Oliver Schübbe zur Möbelmesse in Köln

Montag, 16. Januar 2012

Ein toller Bericht war heute, am 16.01.2012 um 09:07 Uhr auf Deutschlandradio Kultur zu hören.

„Material ist halt in Hülle und Fülle da“ heisst das Radiointerview mit dem Möbeldesigner Oliver Schübbe über seine Recyclingmöbel mit der Moderatorin Katrin Heise.

Passend zur heute startenden Möbelmesse in Köln, der „imm cologne„, werden u.a. seine Designermöbel aus Altmaterialien gezeigt.

Recycling Sofa aus Holz und buntem Stoff - Pixelstar Model1 - (c) Oliver Schübbe / RE-Design

Recycling Sofa aus Holz und buntem Stoff - Pixelstar Model1 - (c) Oliver Schübbe / RE-Design



Recycling Sessel Pixelstar Model1 -  (c) Oliver Schübbe / RE-Design

Recycling Sessel Pixelstar Model1 - (c) Oliver Schübbe / RE-Design



Recyclingmöbel Regal Frank - (c) RE-Design 2010

Recyclingmöbel Regal Frank - (c) RE-Design 2010



Weitere Designmöbelanbieter aus recycelten Werkstoffen sind z.B.

Rundes Regalsystem – Flexi Tube genannt – kommt wirklich gut an der Wand

Freitag, 09. Dezember 2011

Ein schickes rundes RegalsystemFlexi Tube genannt – habe ich neulich bei der Nürnberger Designerin Doris Kißkalt entdeckt.

Die mit Filz überzogene Röhre aus Buchenholz kann ganz flexibel aufgebaut und verwendet werden.

Das Regal mit dem außergewöhnlichen Design kam auch an der Wand wirklich gut rüber. Drei solcher Röhren versetzt an die Wand geschraubt sah im Laden super aus, auch wenn man das leider auf dem letzten Bild nicht so genau erkennen kann.

FlexiTube - rundes Regal für Boden und Wand - Foto: (c) kisskalt-designs.de

FlexiTube - rundes Regal für Boden und Wand - Foto: (c) kisskalt-designs.de

FlexiTube - rundes Regalsystem aus Buchenholz - Foto: (c) kisskalt-designs.de

FlexiTube - rundes Regalsystem aus Buchenholz - Foto: (c) kisskalt-designs.de



Gesehen bei:

Kißkalt Designs
Fürther Straße 98/100
D-90429 Nürnberg
kisskalt-designs.de

Parks mit Skulpturen – Gärten der Kunst

Donnerstag, 04. August 2011

Il Giardino di Daniel Spoerri in Italien

Seit Anfang der 90er Jahre sammelt der Schweizer Künstler Daniel Spoerri für seinen Skulpturenpark in der südlichen Toskana (ca. 80 km südlich von Siena) bis der Park mit dem Namen „Il Giardino di Daniel Spoerri“ 1997 eröffnet wurde.

Auf dem ca. 16 ha großen Gelände sind über 100 Installationen von 50 Künstlern zu sehen.

Daniel Spoerri - Froschakrobaten (Bronze) - Foto: (c) Stiftung "Il Giardino di Daniel Spoerri"

Daniel Spoerri - Froschakrobaten (Bronze) - Foto: (c) Stiftung "Il Giardino di Daniel Spoerri"

Öffnungszeiten:
von Ostern bis 1. Juli täglich außer montags von 11.00 bis 20.00 Uhr
von 1. Juli bis 15. September täglich von 11.00 bis 20.00 Uhr
von 15. September bis 31 Oktober täglich außer montags von 11.00 bis 20.00 Uhr
von November bis Ende März nur auf Voranmeldung
Montags geschlossen außer in der Zeit vom 1. Juli bis 15. September

Eintrittspreise: Erwachsene € 10,00 – Ermässigt (Studierende, Kinder) € 8,00 – Kinder unter 8 Jahren haben freien Eintritt

Anfahrt: Mit dem Navi am besten „Seggiano“ eingeben, das ist der nächstgelgene Ort. Das Anwesen (it.: „località“) heißt „Il Giardino. Wenn man von Seggiano aus Richtung Pescina den Berg hochfährt, kommt man am Giardino vorbei. Gegenüber ist auch der Eingang zum Sportplatz.

Website: www.danielspoerri.org

Europos Parkas in Litauen

Auf einer Fläche von 55 ha werden im Europos Parkas in Litauen über 100 Skulpturen von Künstlern aus 33 Ländern ausgestellt.

Öffnungszeiten: täglich von 10.00 bis zum Sonnenuntergang

Eintrittskarten: Erwachsene – 21 Litas, Studenten – 14 Litas, Schüler – 7 Litas

Busverbindung: von der Haltestelle Zalgirio (in Kalvariju Str.) färt der Bus “Zalgirio st.-Europos Parkas-Skirgiskes”.

Adresse: Europos Parkas, Joneikiskiu k., LT-15148 Vilniaus r., Litauen

Webseite: www.europosparkas.lt