Illegale Kunst im Baumarkt oder genialer PR Gag?

23. Mai 2011

Nicht mehr ganz taufrisch, aber trotzdem eine coole Aktion: Bei der Suche nach Holztreppen bin ich in einem Blog über die Guerilla-Kunst im Baumarkt gestolpert.

Die beiden Künstler Lejolivet (35 Jahre) und Paul Souviron (29 Jahre) setzen unter dem Pseudonym „Encastrable“ temporäre Objekte und Skulpturen illegal in Baumärkten um.

Was fast auch ein genialer PR Gag sein könnte ist eine illegal umgesetzte Kunstaktion mit ganz schön vielen Besuchern:



Gerade mal 24 Stunden vorher über Twitter und Facebook angekündigt sehen sich die extra angereisten Gäste und nichtsahnende Heimerker mit den Kunstwerken konfrontiert. Mit allem was an Material vor Ort zu finden ist, werden die Kunstwerke und Installationen dann – ähnlich wie bei der Landart – umgesetzt.

Bei der ganzen Berichterstattung fragt man sich dann doch schon fast wieder: „Guerilla-Kunst oder Guerilla-Marketing?„.

Und wenn schon, eine klasse Aktion war das ganze allemal!

Webseiten

www.para-sites.de

(via heimwerken.blogspot.com)

Eine Antwort hinterlassen