Mit ‘Bad Steben’ getaggte Artikel

Warhol in Oberfranken – Grafik Museum in Bad Steben zeigt Frauenbilder

Mittwoch, 22. April 2015

Die Ausstellung „Feminal. Die Frau in zeitgenössischen Grafiken“ zeigt, neben den auf den Foto von mir gehängten Warhols mit Marilyn-Monroe-Siebdrucken, eine ganze Reihe von Grafiken zur Frau im Grafikmuseum Stiftung Schreiner in Bad Steben. Mit dabei sind auch Grafiken von Bach, A. R. Penck, George Segal, Stefan Szczesny und Paul Wunderlich.

Aber für meinem Geschmack stechen Werke von S.O. Hüttengrund oder Andrey Bassalyga vielleicht sogar mehr hervor.

Andy Warhol erstmals in Bad Steben zu sehen

Andy Warhol erstmals in Bad Steben zu sehen



Eröffnung der Ausstellung ist am kommenden Sonntag, dem 26. April 2015 um 11 Uhr mit einer Einführung von Dr. Linn Kroneck.

In der Bad Stebener Ausstellung werden sechsunddreißig Künstler und Künstlerinnen von Altenbourg bis Wunderlich aus Deutschland, aber auch aus den USA sowie aus Bulgarien, Frankreich, Italien Japan, Rumänien und Weißrussland nach ihren Intentionen zum femininen Geschlecht befragt: Wie sehen Männer und Frauen das Weibliche? Die Beiträge vertreten Stilrichtungen vom Realismus, fantastischen Realismus und Expressionismus bis zur Pop-Art und zu freien Abstraktionen. Das führt zu einem vielstimmigen, faszinierenden und auch kontroversen Form- und Meinungsdialog, der sowohl Besinnliches als auch Verstörendes, Faszinierendes und Irritierendes, Direktes und Verstecktes sowie Erotisches und Aggressives oder Anmut und Fleischeslust nachempfinden lässt.

Die künstlerische Darstellung der Frau war nicht länger eine nahezu ausschließlich männliche Domäne. Frauen avancierten nun selbst in großer Zahl zu Künstlerinnen und wurden damit zu Schöpferinnen ihrer selbst.

Ausstellungsdauer: 26.04. – 26.07.2015


Zur Ausstellung ist ein 80-seitiger Katalog erschienen.

Grafikmuseum Stiftung Schreiner Bad Steben
Badstr. 30
95138 Bad Steben

täglich geöffnet von 9 bis 18 Uhr
Eintritt frei

Folder: Ausstellung-Druckgrafik-Frau-Feminal

Grafik aus Lettland

Freitag, 12. Oktober 2012

Elf Künstler und Künstlerinnen aus Lettland zeigen Ihre Grafik und Druckgrafiken im oberfränkischen Bad Steben.

Im Laufe der nächsten Woche wird die Ausstellung im Grafikmuseum in Bad Steben aufgebaut und ich habe schon ein paar tolle Arbeiten erspät.

Überhaupt finde ich die Kunst aus den drei baltischen Staaten Estland mit seiner Hauptstadt Tallinn, Lettland mit der Hauptstatt Riga und im Süden Litauen mit Vilnius als Hauptstadt sehr interessant.

Jung und frisch – viel experimentierfreudiger als bei uns in Deutschland und doch auch der druckgrafischen Tradition verbunden:

Grafik aus Lettland - (c) Künstler und Grafikmuseum Bad Steben

Grafik aus Lettland – (c) Künstler und Grafikmuseum Bad Steben



Ausstellungseröffnung ist am Sonntag, 21. Oktober 2012 um 11 Uhr in den Räumen des Grafik Museums Stiftung Schreiner im Kurhaus Bad Steben.

Grafik Museum Stiftung Schreiner Bad Steben
Badstr. 31 : : 95138 Bad Steben
www.grafik-museum.de

Einladung als PDF

Grafikmarkt mit Druckgrafik / Radierung / Holzschnitt im Museum in Bad Steben

Freitag, 21. Oktober 2011

Am letzten Wochenende im Oktober findet der 5. Grafikmarkt im Kurhausfoyer des Grafikmuseums in Bad Steben statt.

Am Samstag, den 29.10. von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag, den 30.10. von 10 bis 15 Uhr sind dort Künstler mit Ihren Arbeiten aus der Druckgrafik zu Gast und freuen sich über Interessierte, Sammler und Käufer.

Von der Radierung, über den Holzschnitt, die Lithografie und viele andere (Misch)techniken ist dort wieder einiges geboten.

Gleichzeitig wird am Sonntag, 30. Oktober 2011 um 11 Uhr die Ausstellung „DIE KUNST-ALLIANZ – Geschenke der Künstler an das Museum“ eröffnet, wo ebenfalls eine spanndene Zusammenstellung an zeitgenössischen Arbeiten zu sehen sein wird.

Hier ist die Spannweite der Techniken noch umfangreicher: Radierung – Lithografie – Holzschnitt – Serigrafie – Linolschnitt – Fotografie – Malerei – Collage – Aquarell.

DIE KUNST-ALLIANZ - Schenkungen von Künstlern an das Museum

DIE KUNST-ALLIANZ - Schenkungen von Künstlern an das Museum



Diese Ausstellung ist bis zum 15. Jan. 2012 zu sehen. Täglich geöffnet von 9 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Und ein toller Park zum spazieren gehen, sowie die Therme sind gleich neben an. Also volles Programm für jedes Wetter ;o)

Weitere Informationen

Hervorragende Druckgrafik im Grafikmuseum in Bad Steben: Von Kaiserblau bis Luxusschwarz

Donnerstag, 28. April 2011

Eine wirklich bunt gemischte und hervorragende Ausstellung mit Druckgrafik ist unter dem Titel „Von Kaiserblau bis Luxusschwarz“ vom 10. April bis 17. Juli 2011 im Grafik Museum Stiftung Schreiner in Bad Steben in Oberfranken zu sehen.

Zu sehen sind Arbeiten die im Rahmen, der einmal im Jahr veranstalteten, Symposien im KÜNSTLERHAUS HOHENOSSIG seit 1991 entstanden sind. In Zusammenarbeit mit dem Bund Bildender Künstler Leipzig veranstaltet, lebt das Sächsische Druckgrafik-Symposion vor allem auch von der großen internationalen Beteiligung.

Von Kaiserblau bis Luxusschwarz im Grafikmuseum Bad Steben

Von Kaiserblau bis Luxusschwarz im Grafikmuseum Bad Steben



Weitere Arbeiten aus der Ausstellung Von Kaiserblau bis Luxusschwarz

Weitere Arbeiten aus der Ausstellung Von Kaiserblau bis Luxusschwarz



Und überhaupt: Immer wieder sind im Museum in Bad Steben tolle Ausstellungen aus dem Bereich der Druckgrafik zu bewundern. Gerade mal 20 Minuten von der Autobahn A9 lohnt sich ein Abstechner für alle Grafikinteressierten allemal. Der Eintritt für das Museum im Kurhaus – Badstr. 30, 95138 Bad Steben ist frei und es ist täglich von 9 – 18 Uhr geöffnet.

Ein Blick ins Archiv offenbart die hochkarätigen Ausstellungen der vergangenen Jahre, wie z.B. Lothar Rentsch, Alfred Kubin – Caspar Walter Rauh – Stephan Klenner-Otto oder Arbeiten von Horst Janssen.

Wer den Besuch in Bad Steben nutzen möchte, dem sei noch die tolle Therme in Bad Steben mit einer großen Saunalandschaft empfohlen. Von der urigen Grotte aus Schiefer bis zum Klangturm ist dort so einiges geboten. Für mich die Therme eines der unterschätzten Highlights der Region.

Webseiten

www.grafik-museum.de
www.druckgrafik-roessler.de